Chronik Schuljahr 2015/16

Schuljahr:
2011/12  2012/13  2013/14  2014/15  2015/16  2016/17  2017/18  2018/19  2019/20  2020/21 

Juni 2016

ab 27.06.2016 bis 05.08.2016 Sommerferien
Fr, 24.06.16 Zeugnisausgabe - Letzter Schultag
1. Std. Zeugnisausgabe in den Kl. 1 bis 3
2. Std. Gemeinsamer Schuljahresausklang aller Klassen
3. und 4. Std. Feierliche Verabschiedung der Kl. 4

Traditionell erhalten unsere Schüler am letzten Schultag in großer Runde Urkunden und kleine Preise für verschiedene Wettbewerbe. Die Preise spendeten der Einkaufsmarkt Richter und die AOK. Herzlichen Dank! Für die Organisation möchten wir uns bei Frau Mauersberger bedanken.
Den Wanderpokal zum Antolin-Leseprogramm erhielten:
Klasse 2 - Cathleen Ahner mit 946 Punkte
Klasse 3 - Tobias Jahn - 1319 Punkte
Klasse 4 - Luna Wolf - 4279 Punkte

Folgende Schüler wurden ausgezeichnet für ihren besonderen Einsatz:
Jasmin Reichel, Klasse 1 für ihre Zuverlässigkeit
Tamara Hinze, Klasse 2a für ihre Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft
Cathleen Ahner, Klasse 2b für ihre Hilfsbereitschaft
Adrian Stadelmeyer, Klasse 3 sorgt täglich für Ordnung und Sauberkeit auf dem Schulhof
Hanna Petzold, Klasse 4 für Hilfsbereitschaft und Umsicht
Landeswettbewerb des Sächsischen Informatikwettbewerbs ​Im Wettbewerbsteil Kreatives Nutzen von Computern erreichte Luisa Schulz eine beachtlichen 4. Platz.

Wir wünschen allen Schülern und ihren Familien eine wunderschöne Ferienzeit, mit vielen Erlebnissen und neuen Eindrücken.
Wir sehen uns hoffentlich gesund wieder am Montag, dem 8. August. Am 1. Schultag wird es 4 Stunden Unterricht beim Klassenleiter geben.
Bis dahin viel Spaß
das Team der Bürgerschule Wolkenstein

Fr, 24.06.16 Mein freiwilliges Soziales Jahr
Obwohl das abgelaufene Schuljahr schon ein sehr kurzes war, kam es mir vor, als wäre die Zeit noch schneller vorbei gegangen. Ich kann auf ein wichtiges Jahr in meinem Leben zurückblicken. Es hat mir genau die Erfahrung und persönliche Weiterentwicklung gebracht, die ich mir davon gewünscht habe. Weiterhin gab mir das FSJ Pädagogik Aufschluss über meine Entscheidung, für oder gegen ein Lehramtsstudium.
Am Anfang des Schuljahres begann ich damit, in den Unterrichtsstunden meiner Kollegen zu schnuppern. So lernte ich die Kinder kennen und sie mich. Als dann die ersten Vertretungsstunden auf mich zukamen, war ich sehr aufgeregt. Aber gerade diese Situationen haben meinen Erfahrungsschatz enorm bereichert. Anfang des neuen Jahres 2016, vor den Winterferien, kam die intensivste Zeit. Viele Vertretungsstunden musste ich krankheitsbedingt halten. Doch so stressig es manchmal war und so ungeplant es manchmal lief, es hat mir immer wieder große Freude bereitet, vor einer Klasse zu stehen. Im zweiten Schulhalbjahr spürte ich dann, welche Vielfältigkeit mein FSJ haben kann. Neben Begleitungen von Schulausflügen und Sportveranstaltungen, versuchte ich mich in meinen ersten selbst vorbereiteten Stunden als Mathelehrer oder fand einen Einsatz als „Ersatzsekretär“. Besonders gefallen hat mir die Wochenstunde im Lernkurs, welche nicht nur den Kindern, sondern auch mir interessante Einblicke in die Naturwissenschaft gab.
Ich bedanke mich hiermit bei allen Lehrer/innen, Hortner/innen und technischen Kräften. Ihr macht eine tolle Arbeit! Allen Schülern wünsche ich eine erholsame Ferienzeit sowie einen guten Start ins neue Schuljahr. Paul Kirschen

Wir möchten uns ganz herzlich bei dir, lieber Paul, für deine geleistete Arbeit, deine hohe Flexibilität und Einsatzfreude bedanken. Jeden Morgen kamst du mit einem Lächeln in das Lehrerzimmer. Deine Entwicklung konnten wir im Laufe des Schuljahres sehen und erleben und bedauern es sehr, dass wir dich gehen lassen müssen. Doch vielleicht begegnen wir uns doch hier wieder. Wir wünschen dir für deinen weiteren Weg alles Gute. Du bist jederzeit herzlich willkommen.
Annett Brunner und das Team der Bürgerschule

PS: Sollten sich junge Leute für ein Freiwilliges Soziales Jahr an unserer Schule interessieren, können sie gern Kontakt mit uns aufnehmen.

Mi, 22.06.16 Schwimmwettkampf
ausgewählte Schüler Klasse 2
Mo, 20.06.16
10.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Konzert in der Aula für alle Schüler
Zu Gast ist Clara - das Jugendmusiknetzwerk des MDR

Am 20.6.2016 durften sich Schüler und Lehrer der Grundschule über ein besonderes Event freuen. Gesponsert durch EnviaM​ bot das Jugendmusiknetzwerk des MDR „CLARA“ in unserer Aula ein Schülerkonzert dar. Das Streichquartett mit dem Namen „con passione“ bestand aus zwei Violinen, einer Bratsche und einem Cello. Diese wurden von jungen enviaM - Preisträgerinnen gespielt, welche den Kindern einen Einblick in die klassische und moderne Streichermusik gaben und uns damit Gänsehaut bescherten. Unterstützt wurden sie teilweise von einem professionellen Cellisten des MDR-Sinfonieorchesters. Die Musiker stellten anschaulich ihre Instrumente vor und gaben im Gespräch einen Einblick in ihren musikalischen Alltag. Auch einige Schüler durften sich an Kindergeige und Kindercello ausprobieren und mit den Profis „Duette“ spielen. Ekkehard Voglers Moderation war sehr kindgerecht und interessant gestaltet. Die Bürgerschule Wolkenstein bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für diese besondere Hör-Erfahrung! Und spätestens jetzt weiß jedes Kind, dass ein Cello kleiner ist, als ein Kontrabass und eine Bratsche größer als die Violine. Cornelia Richter

Fr, 17.06.16 Schulfest zum Abschluss der Projektwoche mit Sponsorenlauf
Diese Woche am Freitag sind wir den Sponsorenlauf gelaufen und hatten viel Erfolg. Einige Kinder sind sogar 11 Runden gerannt. Es gab Spiele und Essen und Getränke. Es gab eine große Hüpfburg, wo viele darauf gehüpft sind Dann hat es noch ein bisschen zu regnen angefangen. Es hat dann aber gleich wieder aufgehört. Wir alle hatten viel Spaß.
Emma Hofmann, Kl. 3

Durch den Kampfgeist der Läufer und die Spenden ihrer Sponsoren kamen reichlich 2000 € zusammen. Ein tolles Ergebnis wie wir finden. Frau Weber vom Hospiz- und Palliativdienst Marienberg e. V. konnten wir so eine Spende von 500 € übergeben. Damit wird ein Ausflug betroffener Familien in den Freizeitpark Plohn finanziert.
Den anderen Teil erhält der Förderverein unserer Schule. Er fließt in das nächste große Projekt des Vereins ein, einen Sonnenschutz über dem Atrium auf unserem Schulhof.
Unser Dankeschön gilt unseren lauffreudigen Kindern und ihren freigiebigen Sponsoren, die bisweilen tief in die Tasche greifen mussten. Alle haben ihr Spendenversprechen eingehalten und mitunter sogar noch aufgerundet. Großartig!
Dany Titze

In diesem Rahmen möchten wir uns bei der Firma Flath und Sachsenland für die Bereitstellung von Getränken und bei der Bäckerei Gründig für die gespendeten Brötchen herzlich bedanken.

Mi, 15.06.16 Exkursion zur Terra Mineralia nach Freiberg
Eintritt 4,50€
Zugfahrt mit Busausweis möglich (für alle anderen entstehen die üblichen Fahrtkosten)
13.06. bis 17.06. Projektwoche "Steine"
Klasse 4

Am Montag ging es mit der Projektwoche los. Wir durften unsere Lieblingssteine mitbringen, manche haben sogar eine ganze Sammlung mitgebracht. Dann sollten wir zu unserem Stein einen Steckbrief schreiben und ihn vorstellen. Lilly hat uns einen Film über das Bergwerk mitgebracht, den wir dann angeschaut haben.
Am Dienstag ist die ganze Klasse 4 zum Pferdegöpel nach Lauta gewandert. Als wir angekommen sind, haben wir gleich eine Führung bekommen. Dabei schauten wir uns zum Beispiel die Schmiede an. Danach wurde die Klasse in zwei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe ist unter Tage gegangen und die andere Gruppe hat sich die Sonderausstellung angesehen.
Am Mittwoch ist die ganze Schule zur terra mineralia nach Freiberg gefahren. Dort hat jede Klasse eine Führung mit verschiedenen Aufgaben bekommen. Da haben wir zum Beispiel gelernt, was Hämatit ist. Zum Schluss durften wir noch etwas kaufen.
Am Donnerstag und Freitag haben wir die Projektwoche mit Arbeitsblättern und Kurzvorträgen ausklingen lassen.
von Luisa Schulze

Klasse 3

Montag:
An diesem Tag haben wir Fotos von verschiedenen Steinen in Wolkenstein gemacht. In der Schule haben wir noch mitgebrachte Steine angeschaut. Max Weber, Kl. 3
Dienstag
Heute haben wir Kristalle gezüchtet und gefärbt. Außerdem war der Steine-Toni da. Er hat uns die verschiedenen Steine erklärt. Wir durften auch Steine schleifen. Jasmin Göthel, Kl. 3
Mittwoch
Mit dem Zug fuhren wir am Mittwoch nach Freiberg. Dort besuchten wir die Terra Mineralia. An 6 Stationen lernten wir verschiedene Mineralien und ihre Eigenschaften kennen. Besonders toll war zum Schluss der Steineeinkauf. Leonie Gründig, Kl. 3
Donnerstag/Freitag
Wir sind zum Goldbach gelaufen und haben Steine im Wasser gesucht und damit Dämme und Türme gebaut. Außerdem gestalteten wir Plakate. Am Freitag sollte es eigentlich zur Sommerhalde gehen, um dort Mineralien unter fachmännischer Anleitung zu suchen. Das fiel leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Am darauffolgenden Dienstag konnten wir diesen Programmpunkt bei schönem Wetter nachholen. Dany Titze

Mo, 13.06.16
17.00 Uhr
Schulkonferenz
Fr, 10.06.16 Ausgabe der Bildungsempfehlung in Klasse 4
(nur Schüler, die zum Endjahr die entsprechenden Leistungen nachweisen können)
Fr, 10.06.16 Rückgabe der entliehenen Schulbücher
Kontrolliere bitte deine Schulbücher und repariere kleinere Schäden.
Do, 09.06.16 Schulsportfest
Im Rahmen des Schulsportfestes haben wir die Bundesjugendspiele am 09.06.2016 als sportartspezifischen Leichtathletik-Wettkampf durchgeführt. Dabei mussten die Kinder einen Vierkampf mit den Disziplinen 50 m-Lauf, Weitsprung, Schlagballweitwurf und 800 m-Lauf absolvieren.
Die einzelnen Ergebnisse der Kinder wurden in Punkte umgerechnet und daraus eine Gesamtpunktzahl ermittelt, wobei das schlechteste Einzelergebnis gestrichen wurde. Entsprechend der erreichten Punkte erhielten die Kinder der Altersklassen 8 -12 Sieger- und Ehrenurkunden. Letztere Auszeichnung wurde durch unseren Bundespräsidenten unterzeichnet und konnte an sechs Schüler verliehen werden. M. Wittig
Mi, 08.06.16 Alles wächst und gedeiht, wohin man sieht – Neues aus dem Schulgarten!
Mit dem Frühjahr hat auch in unserer Grundschule wieder die Schulgartensaison begonnen. Inzwischen haben unsere Schüler fleißig Kartoffeln gelegt, Zwiebeln gesteckt, Gemüse und Blumen ausgesät. Die Saatkartoffeln erhielten wir, wie in den Vorjahren über ein Kartoffelprojekt. Zusätzlich sponserten die Eltern von Lucia Merkel (Kl.2a) noch einen Eimer. Vielen Dank.
Wir hoffen zum Tag der offenen Tür auch in diesem Jahr wieder den Besuchern eine reichhaltige Ernte anbieten zu können. Durch unsere erstmalige Teilnahme am Schulprojekt "Kinder lassen gesunde Pilze wachsen", erhielten wir vor wenigen Wochen 3 Kulturblocks. Schnell haben wir in unserem Keller einen geeigneten Platz für unsere Pilzzucht gefunden.
Im Schulgartenunterricht und unserem Lernkurs "Klein-Gärtner", haben wir das Projekt erfolgreich durchgeführt. Es ist ein tolles Erlebnis täglich zu sehen, wie schnell und intensiv die Champignons wachsen und gedeihen. Mit unserem Ganztagsangebot "Kleine Kochlöffel" haben wir die Ernte zu leckeren Gerichten verarbeitet. Kinder, die eigentlich keine Pilze essen, haben diese probiert und fanden sie sehr köstlich.
Wir haben uns gefreut, so eine spannende und natürlich leckere Erfahrung machen zu können.
Andrea Drechsel
Do, 02.06.16 KKJS Leichtathletik (Freiluft) Marienberg
Am 2.6.2016 fanden in Marienberg die Kreis-Kinder und Jugendspiele der Leichtathletik statt. Unsere Schule war mit 13 Kindern aus allen Klassenstufen vertreten.
Petrus meinte es an diesem Tag nicht so gut mit den Athleten, regnete es doch seit dem Morgen in Strömen. Nichtsdestotrotz machten wir uns auf den Weg nach Marienberg. Am Wettkampfort angekommen, zeigte sich dort auch kein besseres Wetter, so dass die Geduld der Kinder, Lehrer, Betreuer und Wettkampfrichter auf eine harte Probe gestellt wurden und der Wettkampf wie 2015 kurz vor der Absage stand. Nach knapp neunzigminütiger Verspätung wurde endlich gestartet. Von nun an wetteiferten die Kinder in vier Disziplinen (50m Sprint, Weitsprung, Ballwurf, 800m). Höhepunkt des Wettkampfes war die 4x50m Staffel. Minütlich verbesserte sich das Wetter und auch die ersten Platzierungen wurden ermittelt. Am Ende eines doch noch sonnigen Tages konnten die Kinder unserer Schule 13 Medaillen mit nach Hause nehmen, darunter 5x Gold, 2x Silber und 6x Bronze.
Ein großes Lob und Gratulation an alle teilnehmenden Kinder für ihren Einsatz und ihre Leistungen. Ein besonderer Dank gilt den Eltern für die Unterstützung vor Ort. Matthias Wittig
Mi, 01.06.16 1. Juni ist Kindertag.
Das war unserem Schulförderverein Anlass eine Überraschung für alle Schüler vorzubereiten. Herr Maurer und Herr Jahn hatten eine ganze Menge neues Spielzeug für die aktive Pausengestaltung auf dem Schulhof mitgebracht, worüber sich alle sehr freuten. In den folgenden Tagen wurde alles schon eifrig ausprobiert.
Herzlichen Dank!
Dany Titze
im Juni Elternabende in den Klassen

Mai 2016

Do, 26.05.16
8.00 bis 11.30 Uhr
Schnuppertag für Vorschüler
8.00 bis 9.30 Uhr schnuppern im Hort
9.30 bis 11.30 Uhr schnuppern in der Schule
anschließend Mittagessen in der Schule
Mi, 25.05.16 Energie-Cup Fußball in Marienberg für Kl. 3/4
Am Mittwoch, dem 25.05.2016, fand zum siebten Mal der Energie-Cup der Stadtwerke Marienberg auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage „Turnvater Jahn“ statt. Unsere Bürgerschule war mit 10 Schülern der Klassen 2,3 und 4 vertreten.
Dieses Jahr trat eine junge Gruppe von Fußballern an. Es galt trotz der Unerfahrenheit konzentriert zu spielen und das im Training Erlernte anzuwenden. Das erste Spiel gegen die Grundschule aus Zöblitz verloren wir mit 1:0. Die Gründe für diese Auftaktniederlage kann man in der Anfangsnervosität suchen. Wir standen zu weit von unseren Gegenspielern entfernt, es fehlte an Cleverness und Zweikampfverhalten. Im zweiten Spiel gegen Mildenau agierten die Schüler stärker, verloren aber trotzdem unglücklich mit 1:0. Im dritten Spiel platzte dann endlich der Knoten. Wir gewannen mit 2:0 hochverdient gegen die Grundschule aus Kühnhaide. Somit beendeten wir die Gruppenphase auf Rang 3 und bekamen es im Spiel um Platz 5 mit der Grundschule aus Lauterbach, dem Vorjahressieger, zu tun. Die Zuschauer sahen ein Duell auf Augenhöhe. Trotz Chancenplus verloren wir am Ende mit 1:0. Schade, denn mit diesem Spiel hätte sich unsere junge Mannschaft mit einem positiven Erlebnis aus dem Turnier verabschieden können. Aber die Kinder freuten sich trotzdem über den 6. Platz, und bekamen neben einer Urkunde am Ende noch ein kleines Geschenk überreicht.
Herzlichen Glückwunsch die Spieler, die durch ihren Einsatz unsere Bürgerschule wieder gut vertreten haben. Des weiteren möchten wir uns bei unserem Coach Jürgen Günther bedanken, der uns mit seiner Erfahrung im Training und im Spiel sehr weitergeholfen hat. Paul Kirschen
Mo, 23.05.16 ADAC Fahrradturnier für alle Klassen
Fr, 20.05.16 Schwimmfest für die Klassen 2
Am 20.05.2015 fand im Aqua Marien das jährliche Schwimmfest der Klassen 2 statt. Für unsere Bürgerschule starteten 35 Kinder. Am Anfang wurde wie jedes Jahr ein Staffelwettbewerb durchgeführt. Fünf Schüler unserer Schule mussten ihre Schnelligkeit und Tauchfähigkeit unter Beweis stellen. Die Aufgabe jedes Kindes war es, zwei Gegenstände (Bälle oder Tauchring) aus dem Wellenbecken zu holen, die unterschiedlich gewertet wurden. Am Ende der Staffel konnte sich unsere Schule gegen sechs andere als Sieger durchsetzen. Als nächster Programmpunkt wurde ein Wettkampf auf der Schwimmerbahn durchgeführt. Alle Kinder hatten die Möglichkeit, ihre Schwimmfähigkeit unter Beweis zu stellen. Dabei musste eine Bahn schnellstmöglich in der Brust-Schwimmtechnik zurückgelegt werden. Ein Schüler unserer Schule erreichte den zweiten Platz.
Zum Schluss begrüßte Neptun die Kinder. Ausgewählte Schüler wurden durch den Bootsmann zu ihm gebracht und mussten dort eine Aufgabe erfüllen, wie z. B. einen Tauchring an die Wasseroberfläche holen oder einen Sprung ins Wasser zeigen. Danach erhielten sie durch den Gott des Meeres die Taufe.
Die restliche Zeit an diesem Vormittag nutzen die Kinder zum Toben, Spielen und Rutschen. Matthias Wittig
Do, 19.05.16
8.00 bis 11.30 Uhr
Schnuppertag für Vorschüler
8.00 bis 9.30 Uhr schnuppern im Hort
9.30 bis 11.30 Uhr schnuppern in der Schule
anschließend Mittagessen in der Schule
Di, 17.05.16 Sport in der Vorschule
Di, 17.05.16 Aufnahmebescheid für Vorschüler an der Grundschule
Di, 17.05.16
19.00 Uhr
Elternabend für Eltern der Vorschüler
Di, 10.05.16 Sport in der Vorschule
Di, 10.05.16
16.00 Uhr
Konzert zum Muttertag
Di, 10.05.16
17.30 Uhr
Elternratssitzung
Fr, 06.05.16 unterrichtsfreier Tag
Do, 05.05.16 Historischer Festumzug zur Eröffnung des 25. Burgfests in Wolkenstein
Interessierte Schüler der Klasse 3 und 4 können am Festumzug teilnehmen.
Mi, 04.05.16
10.30 Uhr
Fotograf für Klassen 4
02.05. bis 04.05. Projekt rund um die gesunde Ernährung und Bewegung
Kl. 1: Obst und Gemüse

Kl. 2: Milch
Im Rahmen der Projektwoche „gesunde Ernährung“ haben die Klassen 2 der Grundschule den Milchbetrieb Heinzebank und das Ambross-Gut in Schönbrunn besucht. Im Milchgut durften wir beim Melken zusehen und die Kühe in ihren Ställen besuchen. Besonders beliebt waren natürlich die neugeborenen Kälbchen. Im Ambross-Gut wurde selbst Kräuter- und Blütenbutter hergestellt und natürlich verkostet.
Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei den Mitarbeitern der beiden Betriebe. Cornelia Richter

Kl. 3: Vom Korn zum Brot
Am 2.5.16 begann unsere Projektwoche „Vom Korn zum Brot“. Am Montag hat jeder Brot zum Kosten mitgebracht und wir haben die Getreidesorten kennengelernt.
Am Dienstag haben wir die Bäckerei Eger besucht und haben Brot gebacken, das wir auch mit nach Hause nehmen durften. Dafür möchten wir uns herzlich bei Frau Leu und Herrn Eger von der Bäckerei bedanken.
Am Mittwoch sind wir mit dem Bus in die Rolle-Mühle gefahren und haben gelernt, wie aus Korn Mehl wird. Diese Woche hat mir sehr gut gefallen. Luca Reuter, Kl. 3

Kl. 4: Die Kartoffel
Vom 2.- 4. Mai hatte die Klasse 4 der Bürgerschule Wolkenstein eine etwas verkürzte Kartoffelwoche. Am Montag haben wir für die nächste 1. Klasse einen Beutel mit Kartoffeldruck gestaltet. Danach haben die Schüler, die schon fertig waren, noch ein Arbeitsblatt am Computer über die verschiedenen Kartoffelarten gemacht. Am Dienstag haben wir Ofenkartoffeln, Kartoffelnudeln und Kartoffelspalten gekocht. Natürlich haben wir nach dem Kochen auch probiert. Es hat alles sehr lecker geschmeckt. Und am Mittwoch hatten wir zum Abschluss noch ein bisschen Theorie zum Thema Kartoffeln. Lilly Nebenthal, Kl. 4

April 2016

Do, 28.04.16 Museumstag in Chemnitz
Am 28.04.2016 führten wir erstmals einen Museumstag durch. Dazu hatten wir uns im Vorfeld für 5 verschiedene in Chemnitz entschieden, die die Kinder, ihrem Interesse nach auswählten. Die meisten Wünsche konnten dabei berücksichtigt werden. Die Organisation erwies sich im Vorfeld als schwierig, da die Angebote zeitlich aufeinander abgestimmt und die Zugfahrzeiten beachtet werden mussten.
Doch schließlich funktionierte alles und die Kinder erlebten einen interessanten Vormittag an einem außerschulischen Lernort.

Annett Brunner

Hier die Berichte der Kinder:
Ein schöner Tag in der Kunstsammlung Chemnitz
Der „Kunstbus Konrad“ hat uns vom Markt in Wolkenstein abgeholt und uns nach Chemnitz zu den Kunstsammlungen gebracht.
Dort haben uns die Empfangsdamen ganz herzlich begrüßt. Dann haben wir uns in 2 Gruppen geteilt.
Wir, die Klasse 4, haben uns mit den Skulpturen befasst. Zuerst haben wir ein Fühlspiel gespielt, danach haben wir uns viele schöne Skulpturen angesehen. Am Schluss haben wir noch abstrakte Kunst gebastelt.
Am Ende hat uns der „Kunstbus“ wieder in die Bürgerschule gefahren.
Lilly Nebenthal, Klasse 4

Wir durften ein von uns ausgewähltes Museum am Donnerstag, den 28.04.2016 besuchen. Ein Kunstbus hat uns direkt vom Markt in Wolkenstein zur Chemnitzer Kunstausstellung gefahren. Wir hatten viel Spaß, die tollen Bilder anzusehen und durften in einer bunten Welt von Karl Schmidt Rottluff und vielen anderen Künstlern der Fantasie freien Lauf lassen. Nach dem Bestaunen der Bilder haben wir uns auch selber künstlerisch betätigt und kreierten ein eigenes Bild. Die 1.- 3. Klasse hat sehr viel gelernt und Spaß dabei gehabt.
Melissa Jandek, Athina Rixer, Emma Hofmann, Melissa Löwe, Klasse 3

Ein Ausflug ins Naturkundemuseum
Für den Museumstag am 28.04.2016 durfte sich jeder sein Lieblingsmuseum aussuchen. Wir haben uns für das Naturkundemuseum entschieden, Mit dem Zug fuhren wir bis zum Hauptbahnhof nach Chemnitz. Von dort wanderten wir mit Frau Gründig und Herrn Kirschen zum Naturkundemuseum „Tietz“. Von Felicia und Florian wurden wir begrüßt und sie führten uns durch die Ausstellung. Wir haben einige interessante Sachen über kleine Tiere und über den Boden erfahren. Durch ein Lupenglas konnten wir Springschwänze beobachten. In der „Kammer des Schreckens“ erfuhren wir, wie der Mensch den Boden zerstört. Nachdem wir uns mit unseren Broten und Getränken gestärkt hatten, durften wir Lesezeichen basteln. Auf der Leinwand sahen wir den Ausbruch eines Vulkans, dabei durften wir auf versteinerten Baumstämmen sitzen. Nach der Führung hatten wir noch genug Zeit, uns allein im Museum umzusehen. Wir entdeckten verschiedene ausgestopfte Tiere, zum Beispiel einen Koala, Vögel, einen Bären und einen Löwen oder das Fell der Wölfin „Bärbel“.
Sarah Weigelt und Charleen Gärtner, Klasse 4

Besuch des Schauspielhauses am 28.04.2016
Einige Schüler von Klasse 1 – 3 waren zu unserem Museumstag nach Chemnitz ins Schauspielhaus gefahren. Dort sahen wir das Figurentheaterstück „Brüderchen und Schwesterchen“ an. Nach dem Schluss liefen wir zum Opernhaus und picknickten bei schönem Wetter. Nachdem wir uns gestärkt haben, schauten wir hinter die Kulissen des Opernhauses, wo das Orchester und die Ballett-Tänzer probten. Danach traten wir unsere Zugfahrt nach Wolkenstein wieder an. Es war ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag.
Florian Oehme, Klasse 3

Unser Ausflug ins Industriemuseum Chemnitz
Am 28.04.2016 unternahmen Schüler aus den Klassen 2, 3 und 4 einen Ausflug ins Industriemuseum Chemnitz. Mit dem Bus fuhren wir nach Chemnitz und stiegen dort in die Straßenbahn um. Nach der Begrüßung im Industriemuseum frühstückten wir erst einmal. Im Anschluss bastelten wir eine Sanduhr aus Holz und Plastikflaschen. Das hat viel Spaß gemacht. Frau Schwarz führte uns durch die Ausstellung und wir sahen: Eine Dampfmaschine, die Rohr-Post, Autos früher und heute, ein Modell zu der Herstellung einer Autokarosserie und sogar eine Teerleiche aus dem Jahr 1800. Am Ende hatten wir noch Zeit, uns ein Souvenir als Andenken zu kaufen. Als wir dann alle wieder im Zug saßen, waren wir alle ganz schön k.o. Es war ein sehr schöner Tag.
Justus Sieber, Klasse 4

smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
Wir waren im smac-Museum. Da haben wir eine sehr schöne Führung bekommen, wo wir erklärt bekamen, wie die Zeit von der Eiszeit bis heute war, z. B. wie die Menschen gelebt haben, welche Werkzeuge sie hatten und vieles mehr. Wir haben aber auch alte Ausgrabungen gesehen, wie Knochen, Steine, ein Teil von einem Brunnen und sogar alte Erdbeeren. Zum Schluss konnten wir Bänder basteln, wie die Menschen vor vielen Jahren. Außerdem konnten wir Mehl mahlen, in dem wir mit einem Stein gerieben haben. Mir hat es sehr gefallen. Ich fand es schön, aber auch interessant. Ich würde gern nochmal dahin.
Teresa Lange, Klasse 4

Mo, 25.04.16
5. und 6. Stunde
Schullesewettbewerb
Der „Welttag des Buches“ war für uns Anlass, den Lesetag mit Lesewettbewerb in diesem Schuljahr am 25.04.2016 durchzuführen. Am Vormittag fanden in den Klassen dazu interne Ausscheide statt. Jeder trug zunächst ein selbst ausgewähltes Gedicht und einen geübten Textabschnitt vor. Die 4 besten Kinder jeder Klassenstufe qualifizierten sich für den Schulausscheid.
Aufgeregt fanden sich die Qualifizierten und die Zuschauer am Mittag in der Aula ein. Zunächst wurde das Gedicht noch einmal vorgetragen. Dabei war allen die Aufregung deutlich anzumerken. Nach einer kurzen Übungsphase galt es dann, einen vorgegebenen Textabschnitt vorzulesen. Die Jury, bestehend aus der Bibliothekarin Frau Liebing, unserem FSJ-ler Paul Kirschen, der Sekretärin Simone Kaden, der Lehrerin Frau Richter, der Mutti Frau Oettel und zwei Schülern der Klasse 4, Charleen Gärtner und ein Mitschüler (Name darf nicht veröffentlicht werden), kam bei der Bewertung ganz schön ins Schwitzen. Wie schon in den vergangenen Jahren sind es nur Kleinigkeiten, durch die sich die Vorträge unterscheiden und letztlich über den Gewinner entscheiden. Und hier sind unsere Sieger und Platzierten.

Klasse 1:
1. Celine Meggyesi
2. Erna Grollich
3. Lennja Pohling
4. Fabienne Flath

Klasse 2:
1. Cathleen Ahner
2. Markus Oettel
3. Vanessa Schreiter
4. Erik Sternbeck

Klasse 3:
1. Sarah Standau
2. Rocco Telian
3. Leonie Gründig
4. Athina Rixer

Klasse 4:
1. Carolin Pautz
2. Hanna Petzold
3. Teresa Lange
4. Paul Weinhold

Ich danke allen Eltern, die Ihre Kinder bei der Vorbereitung unterstützt haben und unserer Jury ganz herzlich.

Annett Brunner

Sa, 23.04.16
9 bis 12 Uhr
Altpapiersammlung des Fördervereins
Am 23.04.2016 war es wieder soweit- die Altpapiersammlung der Bürgerschule Wolkenstein stand auf dem Plan. Leider begann diese Aktion mit einem Missgeschick. Die Waage, die Tim Hofmann freundlicher Weise von "Sachsenland Fruchtquell" mit einem Gabelstapler zum Papiercontainer beförderte, wurde auf dem unwegsamen Feldweg leider beschädigt.
Nun musste schnell umdisponiert werden und eines war sofort klar. Genaue Messwerte waren heute unmöglich und dennoch schienen die meisten Eltern und Kinder mit einem fairen Schätzwert ganz zufrieden nach Hause gefahren zu sein. Man könnte schon fast sagen, dass man in einem digitalen Zeitalter erst einmal wieder lernen muss, Mengen abzuschätzen. Einige Teilnehmer, die zu Hause ihr Papier bereits abgewogen hatten, waren am 23.4. auf der sicheren Seite. Einen positiven Nebeneffekt gab es bei all diesen Umständen. Es ging viel, viel schneller als sonst und die Eltern mussten nicht gar so viel Zeit an einem wertvollen Samstagmorgen opfern. Es wurde uns sogar einige Male die Frage gestellt, ob der Ablauf in Zukunft immer so sein wird. Eines steht fest: Der Waage von T. Hofmann können wir so einen Holperweg nicht wieder zumuten.
Am Ende des Tages konnte der Förderverein nur annähernd raten, wie viel Altpapier abgegeben wurde. Die Entsorgungsgesellschaft lüftete einige Tage später das Geheimnis. Es waren genau 17,96t. Das ist wieder ein Riesenergebnis.
Die fleißigsten Sammler wurden natürlich wieder belohnt. Es gab Aquamariengutscheine und kleine andere Überraschungen für unsere Grundschüler, die Doreen Maurer liebevoll verpackt hat. Wir als Förderverein freuen uns natürlich, wenn wir den Kindern damit eine kleine Freude bereiten können. Vielleicht motiviert das dazu, sich beim nächsten Mal wieder an der Altpapiersammlung zu beteiligen. Wir danken an dieser Stelle allen Helfern, Eltern, Großeltern, Kindern, Lehrern und den vielen anderen fleißigen Bienchen, die sich an dieser Altpapiersammlung aktiv beteiligt haben. Vom Erlös werden alle Grundschüler der Bürgerschule (z.B. Eintrittsgelder, Übernahme von Fahrtkosten etc.) profitieren können.
Nur noch etwas in eigener Sache. Wir werden im neuen Schuljahr wieder aktive Mitglieder des Schulfördervereins verlieren. Das heißt, wir brauchen dringend neue, motivierte Eltern. Der zeitliche Aufwand für jeden Einzelnen ist wirklich überschaubar und je mehr Mitglieder wir haben, umso leichter lässt sich die Arbeit verteilen. Es ist auch klar, dass nicht jeder bei allen Veranstaltungen der Schule dabei sein kann und mehr als zwei Vereinssitzungen pro Jahr sind auch nicht geplant. Wer also Interesse hat oder im neuen Schuljahr ein Kind in die 1. Klasse einschult, kann sich gern an Thomas Maurer, Mario Jahn oder an die Schulleitung wenden. Wir geben Ihnen gern Einblick in die Arbeit unseres Vereins, von dem unsere Kinder seit 2010 profitieren können.
Der Schulförderverein Wolkenstein e.V.
Fr, 22.04.16 Besuch der Kläranlage Amtsmühle
Am Freitag, dem 22.04.2016, stand für unsere Klasse 3 der Besuch der Kläranlage auf dem Plan. Zur zweiten Stunde gingen wir gemeinsam mit unserer Klassenleiterin Frau Titze zu Fuß den Stadtberg hinunter, unter der großen Brücke durch, zur Kläranlage.
Dort wurden wir von 2 Mitarbeitern in Empfang genommen und freundlich begrüßt.
Diese beiden Männer, einer hieß Herr Simon, haben uns dann durch die Anlage geführt und uns gezeigt, was mit dem Abwasser aus Wolkenstein und den Ortsteilen passiert. Wir sahen verschiedene Becken und Filteranlagen und erfuhren auch, wie mithilfe von Bakterien die biologische Reinigung des Abwassers erfolgt.
Die Bakterien wurden dann noch stark vergrößert unter dem Mikroskop und auf eine Leinwand projiziert.
Es war ein sehr interessanter Vormittag, denn die beiden freundlichen Männer haben uns alles sehr gut erklärt und alle unsere Fragen ausführlich beantwortet. Dafür an sie vielen Dank!
Es hat manchmal ein wenig gemieft. Zwei Mädchen haben sich die Nasen zugehalten. Es war aber nicht so schlimm. Und damit es draußen nicht so stinkt und auch besser aussieht, wurde ein Haus um die Anlage gebaut. Das wäre zwar teuer gewesen, sagte der Mann, aber ich finde, das war gut so. Mir hat es sehr gut gefallen und vielleicht können wir ja so eine Exkursion nochmal in Klasse 4 wiederholen.

Adrian Stadelmeyer, Klasse 3

Mi, 20.04.16 Kompetenztest Klasse 3 Deutsch (Zuhören)
Di, 19.04.16 Kompetenztest Klasse 3 Deutsch (Lesen)
Mo, 18.04.16 Praktische Radfahrprüfung Kl. 4
Do, 14.04.16 Kompetenztest Klasse 3 Mathematik
Di, 12.04.16 Frühlingprogramm der Klasse 1 für die Vorschüler
11.04. bis 15.04. Besuch der Partnerstadt Bad Bentheim durch Schüler des GTA
Am 11.04.2016 gingen 4 Mädchen und 4 Jungen der Klasse 4 gemeinsam mit Daniel Pautz und Annett Brunner mit dem Zug auf eine große Reise. Unser Ziel: die Partnerstadt Bad Bentheim. Im GTA hatten sich die Kinder im Vorfeld auf diese Reise vorbereitet, im Internet recherchiert, mit Brieffreunden von der Grund- und Hauptschule Gildehaus geschrieben und eine Präsentation über unsere Stadt mit ihren Ortsteilen vorbereitet.
Gemeinsam mit den Lehrerinnen der Kl. 4 in Gildehaus wurde ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet und durchgeführt.
Bei unserer Ankunft am Bahnhof Bad Bentheim wurden wir liebevoll von unseren Brieffreunden begrüßt. Schnell wurde Kontakt geschlossen und es gab viel zu erzählen. Immer wieder gab es diese persönlichen Kontakte, denn viele Unternehmungen fanden gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen der Partnerschule statt.
Neben einer Burgbesichtigung, einem Nachtwächterrundgang und einer Mühlenbesichtigung standen ein Kunstprojekt - die Radierwerkstatt, Minigolf spielen und der Besuch des Bürgermeisters sowie der Jugendfeuerwehr in Bad Bentheim auf dem Programm.
Außerdem nahmen wir am Unterricht der Viertklässler in Gildehaus, am Niederländisch - Unterricht und an einer Schwimmstunde im Badepark teil. In einer vorbereiteten Präsentation erzählten wir in der Pausenhalle der Schule den ca. 100 Dritt- und Viertklässlern über Wolkenstein und seine Ortsteile, unsere Schule und über Traditionen im Erzgebirge. Höhepunkt war jedoch der Besuch unserer Brieffreunde/innen zu Hause in den Familien.
Mit einem tränenreichen Abschied endete die gemeinsam verbrachte Woche der Wolkensteiner und Gildehauser Grundschüler.
Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die den Kindern mit dieser Fahrt unvergessliche Erlebnisse und persönliche Kontakte ermöglicht haben. Mein Dank gilt:
- den Eltern der Kinder, die finanziell diese Fahrt ihrer Kinder ermöglichten und insbesondere Daniel Pautz, der uns begleitete
- den Kolleginnen der Partnerschule für die gemeinsame Organisation und Durchführung
- der Gildehauser Feuerwehr für die Bereitstellung des Bullies für den Transport unserer Kinder vor Ort
- Michael Conen, dem Schulsozialarbeiter der GHS, der unser „Taxifahrer“ war
- der Stadt Bad Bentheim mit ihrem Bürgermeister Dr. Volker Pannen für das kostenlose Mittagessen in der Schule, die kostenfreie Burgbesichtigung, den Nachtwächterrundgang und die Nutzung des Badeparks
- dem Personal der JH für die unkomplizierte Umsetzung unserer Extrawünsche
- den Familien unserer Brieffreunde
- der FFW Bad Bentheim
- allen Bentheimern, die uns begegnet sind und uns unvergessliche Tage bescherten

Annett Brunner

Do, 07.04.16 3. Zyklus Lernkurs
Wechsel der Kurse
Mi, 06.04.16 Matheprojekt zu Adam Ries mit Besuch des Adam-Ries-Museums Annaberg für Kl. 3
Woche vom 04.04. bis 10.04.16

Diese Woche Mittwoch fuhren wir mit dem Zug nach Annaberg ins Adam-Ries- Museum. Dort besuchten wir zuerst die Adam-Ries-Ausstellung und danach ging es zur Rechenschule, bei der wir wie Adam Ries rechnen durften. Mit dem Zug ging es dann wieder nach Wolkenstein zum Bahnhof und zu Fuß zurück zur Schule. Als Andenken erhielten wir am nächsten Tag jeder eine Urkunde.
(Auszug aus dem Klassentagebuch der Klasse 3)

Wyatt Löschner

im April Gespräche zur Bildungsberatung der Klasse 3
(nach Terminvereinbarung mit der Klassenleiterin)
im April Kopfrechenmeisterschaften in Klasse 3 und 4
Klasse 3
1. Platz Tobias Jahn
2. Platz Luca Reuter
3. Platz Mario Schulz

Klasse 4
1. Platz Manuel Junghans
2. Platz Salome Uhlig
3. Platz Luisa Schulze

März 2016

ab 25.03.2016 bis 02.04.2016 Osterferien
Di, 22.03.16 Besuch des Planetariums Drebach für die Klassen 3 und 4
Hallo Weltraum, wir kommen!

Heute besuchten auch die 3. und 4. Klasse das Planetarium. Ihr Programm lief unter dem Titel "Hallo Weltraum, wir kommen". Hier drehte sich alles um die Arbeit und das Leben der Astronauten in der ISS, um Raketen und die Erforschung des Weltalls. Gebannt verfolgten die Schüler die Videosequenzen. Natürlich betrachteten die Schüler auch den Sternenhimmel, erfuhren etwas über die wichtigsten Sternbilder, wiederholten die Planeten des Sonnensystems und erfuhren etwas über den Tagbogen der Sonne.

Wir bedanken uns hiermit bei den Mitarbeitern des Planetariums Drebach, für die äußerst interessanten Vorführungen.

Dany Titze

Do, 17.03.16 Känguruwettbewerb für die Klassen 3 und 4
1. Platz Nils Peschel
Nils hat 115 von möglichen 120 erreicht und damit auch den weitesten Kängurusprung geschafft.
2. Platz Manuel Junghans
Do, 17.03.16 Besuch des Planetariums Drebach für die Klassen 1 und 2
Tom rettet den Frühling

Die Klassen 1 und 2 besuchten am Donnerstag, den 17.03.2016, das Planetarium in Drebach. Wir schauten uns als erstes die Geschichte „Tom rettet den Osterhasen“ an. Es ist noch gar nicht all zu lang her, als das Sternbild Fuchs den Osterhasen für sich gefangen hielt, um Freunde unter den Sternbilder zu finden. Nach einer kurzen Reise durch die Milchstraße fand Tom ihn schließlich, und der Osterhase konnte noch rechtzeitig die Ostereier verstecken. Das Osterfest war gerettet.
Nach einer kurzen Pause, in der sich die Kinder entweder mit ihrem Frühstück stärkten oder Steine und ähnliche Souvenirs an der Kasse kaufen konnten, ging es in den zweiten Teil unserer Veranstaltung. Herr Kandler, Direktor der Sternwarte, machte einen kurzen Exkurs in die Welt der Raumfahrt. So lernten die Kinder neben Reihenfolge und Namen der Planeten, Näheres über die Raumstation ISS sowie den Sternenhimmel kennen. Danach ging es bei sonnigem Frühlingswetter wieder zurück nach Wolkenstein.

Paul Kirschen

Sa, 12.03.16 Minihandball-Spielfest in Marienberg Teil 2
Minihandball-Pokal geht nach Wolkenstein

Nachdem sich die Kinder bereits im November beim ersten Turniertag des Mini-Handball-Spielfestes des HSV 1956 Marienberg e.V. den ersten Platz mit der Grundschule Pobershau erkämpft hatten, sollte dieser nun am 12.03.2016 verteidigt werden. Vertreten wurde unsere Schule durch 10 Kinder der Klassen 1 und 2. Wie zu jedem Mini-Handball-Spielfest hatte die Hauptorganisatorin Frau Dresel auch dieses mal einen erlebnisreichen Tag für alle Kinder geplant. Eingestimmt wurden diese mit verschiedenen Erwärmungs- und Staffelspielen zum Thema „Olympia“. Vertreten waren die Grundschulen aus Marienberg, Lauterbach, Pobershau, Kühnhaide und eine Auswahl der HSV-Minis aus Zschopau und Olbernhau. Gespielt wurden 2x7 min im Modus jeder gegen jeden unter vereinfachten Handballregeln. Das „Top-Spiel“ sollte gleich zu Beginn stattfinden, nämlich unsere Schule gegen die Grundschule Pobershau. In einer spannenden Partie, die von beiden Mannschaften sehr taktisch geprägt war, dauerte es einige Minuten, bis die ersten Tore fielen. Es war bis weit in die zweite Spielhälfte hinein ein Spiel auf Augenhöhe und erst im letzten Drittel konnten sich die Kinder unserer Schule entscheidend absetzen und die Partie mit 9:5 gewinnen. Das anschließende Spiel gegen den HSV-Mini-Mix endete 11:3 für uns. Auch gegen die Grundschule Kühnhaide konnten die Kinder gewinnen (18:11). Der Wunsch vom erstmaligen Gewinn des Turniers war bei allen Beteiligten sehr groß. Leider konnten die Kinder die Gedanken vom Gewinn des Pokals im Spiel gegen die Grundschule Herzog-Heinrich nicht verdrängen und sich somit nicht hundertprozentig auf die Partie konzentrieren. Alles Gelernte wurde auf einmal nicht mehr angewendet, wie z.B. richtig zu verteidigen. Somit wurde das Spiel verloren (2:11) und es schien, als würde Pobershau wieder mit uns gleichzuziehen. Was die Kinder zu diesem Zeitpunkt nicht wussten, das die Partie Pobershau gegen Kühnhaide unentschieden endete. Nichtsdestotrotz mussten die Schüler im letzten Spiel nochmals hoch konzentriert spielen um gegen die Grundschule Lauterbach zu gewinnen. Mit den letzten Reserven wurde das Spiel 7:2 gewonnen. Am Ende des Turniertages stand die Bürgerschule als Gesamtsieger fest und die Kinder feierten ausgelassen. Neben kleineren Geschenken für jeden Spieler dürfen wir nun erstmalig den Wanderpokal des Marienberger Handballvereins behalten, zumindest für ein Jahr. Festzuhalten ist, dass die Kinder aller Schulen auf einem sehr hohen Niveau gespielt haben und es keineswegs ein Spaziergang war, diesen tollen Preis zu gewinnen. Ein besonderes Lob gilt den Kindern für ihren Einsatz. Ihr habt unsere Schule sehr gut vertreten.
Weiterhin ist nochmals dem gesamten Organisationsteam zu danken, die für alle Kinder wieder tolle Stationen aufgebaut hatten bei denen man ein wenig in den Handballsport hinein schnuppern konnte.

M. Wittig

Di, 08.03.16 Hallenkreismeisterschaft der Leichtathletik in Olbernhau
Grundschüler erkämpfen 11 Medaillen

10 Kinder der Klassen 1-4 nahmen am 08.03.2016 bei den Kreis-Kinder-und Jugendspielen der Hallenleichtathletik in Olbernhau teil. In den Disziplinen Dreierhopp, Medizinballschocken, Sprint, Runden- und Staffellauf wurden die jeweiligen Platzierungen ermittelt. Jedes Kind startete in seiner entsprechenden Altersklasse. Den anfänglichen Worten des Schulsportkoordinators Herrn Baude zustimmend, war eine hohe Qualität unter den Sportlern zu erkennen, so dass nicht für alle Kinder die erhoffte Medaille mit nach Hause zu nehmen war. Jedoch konnte man sehen, dass alle ihr Bestes gegeben haben.
Insgesamt waren die Kinder dennoch sehr erfolgreich. So konnten in Summe 11 Medaillen gewonnen werden, darunter 2 x Gold, 4 x Silber und 5 x Bronze. Ganz besonders toll war die Silbermedaille der Staffel AK 7-9. Dies soll aber keineswegs die Leistungen aller anderen in den Schatten stellen. Ein großes Lob gilt nochmals den Kindern für ihren tollen Einsatz.

M. Wittig

Februar 2016

29.02. bis 04.03. Anmeldung der Schüler der Klasse 4 an einem Gymnasium oder einer Oberschule ihrer Wahl
Ab diesem Tag habt Ihr 7 Tage Zeit Euch an einer Oberschule oder einem Gymnasium Eurer Wahl zu bewerben.
Diese Dinge braucht Ihr:
Bildungsempfehlung
Halbjahresinformation Klasse 4
Geburtsurkunde
Anmeldeformular
Anmeldebestätigung

Wir wünschen Euch viel Erfolg!

Mo, 29.02.16 Antrag der Eltern zur Teilnahme an der Eignungsprüfung für das Gymnasium
(Nur wenn das Kind eine Bildungsempfehlung für die Oberschule erhalten hat, aber das Gymnasium besuchen möchte.)
Fr, 26.02.16 Ausgabe der Bildungsempfehlungen in Klasse 4
Di, 23.02.16 Beginn der Vorschule in der Schule
Da wird wohl so manches kleine Vorschülerherz ein wenig schneller geschlagen haben, als es nach den Winterferien hieß: die Vorschule in Wolkenstein beginnt. Bisher fand diese schließlich im Kindergarten und somit in bekannter Umgebung statt. Zwei Kolleginnen der Bürgerschule hatten dabei die Möglichkeit, in den Kindertagesstätten in Schönbrunn und Gehringswalde zu hospitieren, um zu schauen, was die Kinder alles schon können. Dies reichte vom Basteln kleiner Weihnachtsgeschenke, über Reimspiele bis hin zu sportlichen Aktivitäten. Auch im mathematischen Bereich bewiesen die Mädchen und Jungen ihr Können. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit und das Entgegenkommen recht herzlich bedanken.
Am 23.02.2016 war es endlich so weit. Die Vorschüler der Kindertagesstätte Gehringswalde machten sich mit dem Bus auf den Weg nach Wolkenstein und wurden dort von der Schulleiterin herzlich begrüßt. Eine Woche später sollte es dann für die zukünftigen Erstklässler aus dem Schönbrunner Kindergarten und umliegender Kindergärten so weit sein. In der ersten Stunde ging es vor allem darum, sich erst einmal kennen zu lernen. Es wurden ein kleines Büchlein und ein Namensschild gebastelt sowie zahlreiche Spiele rund um die Vornamen der Kinder durchgeführt.
Nun warten viele interessante Dinge, wie die Aufführung des Frühlingsprogramms der Erstklässler oder der Schulrundgang auf unsere Vorschüler. Wir wünschen ihnen dabei viel Freude und hoffen, dass die Begeisterung für die Schule erhalten bleibt.

Lydia Gründig

ab 08.02.2016 bis 20.02.2016 Winterferien
Fr, 05.02.16 Ausgabe der Halbjahresinformationen
Schon ist das 1. Schulhalbjahr vorüber. Am 5. Februar erhielten alle Schüler die Halbjahresinformationen und damit Gelegenheit, inne zu halten und sich des Erreichten bewusst zu werden bzw. neue Ziele zu setzen für den Rest des Schuljahres.
Traditionell treffen sich an diesem Tag alle Schüler in der Aula, um gemeinsam Rückschau zu halten und Schüler für besondere Leistungen zu ehren.
Manuel Junghans und Luisa Schulze aus der Klasse 4 konnten sich im schulinternen Ausscheid für die 2. Stufe des sächsischen Informatikwettbewerbes an der TU in Chemnitz qualifizieren.
Ausgezeichnet wurden auch die Besten der Schulmathematikolympiade der Klassen 3 und 4. Unsere fleißigsten Leseratten erhielten den Antolin-Wanderpokal.

Klasse 2

1. Platz Vanessa Schreiter
2. Platz Cathleen Ahner
3. Platz Erik Rogau

Klasse 3

1. Platz Tobias Jahn
2. Platz Emma Hofmann
3. Platz Jessica Meggyesi

Klasse 4

1. Platz Luna Wolf
2. Platz Jannik Göthel
3. Platz Paul Weinhold

Herzlichen Glückwunsch!
In den Winterferien haben alle Zeit, wieder neue Kraft zu tanken für das Kommende.

Dany Titze

Mo, 01.02.16
17.00 Uhr
Schulkonferenz

Januar 2016

Do, 21.01.16 Vorrunde Zweifelderballturnier in Marienberg
Nichts zu holen beim Vorrundenturnier im Zweifelderball

Am 21.1.2016 fand in der Turnhalle der Oberschule Heinrich von Trebra die Vorrunde im Zweifelderball statt. Für das Turnier hatten sich schulintern 14 SchülerInnen aus den Klassen 3 und 4 qualifiziert.
Gespielt wurde im Spielsystem „Jeder gegen Jeden“ und die zwei bestplatzierten Mannschaften sollten die nächste Runde in Lengefeld erreichen. Vertreten waren weiterhin die Grundschulen aus Marienberg, Pobershau und Kühnhaide. Leider kamen die Kinder unserer Schule in keiner Begegnung richtig ins Spiel, so dass schon nach wenigen Minuten keine Aussicht mehr auf den Spielgewinn bestand. Zum einen war es ein wenig Nervosität, zum anderen die Angst vor den gegnerischen Abwürfen, die zu den klaren Spielergebnissen führten.
Am Ende des Turniers erreichten die Kinder den undankbaren 5. Platz. Nichtsdestotrotz gilt allen SchülerInnen ein großes Lob für Ihren Einsatz und deren Bereitschaft unsere Bürgerschule bei diesem Turnier zu vertreten. Ein besonderer Dank den Eltern für den Transfer der Kinder und die Unterstützung vor Ort.

M. Wittig

Di, 12.01.16
2. Std.
Mathematikolympiade Kl. 3 und 4
Auf die Plätze, knobeln, los!

Am Dienstag, den 12.01.2016 fand in der zweiten Stunde die erste Stufe der diesjährigen Mathematikolympiade statt. Die Mädchen und Jungen aus den Klassen 3 und 4 bissen sich an den schweren Aufgaben des zweiseitigen Dokuments die Zähne aus. Alle haben tapfer gekämpft und ihr Bestes versucht. Letzten Endes war genaues Lesen gefordert und Wissen gefragt, was über den normalen Lernstoff des Mathematikunterrichts hinausgeht.
In der dritten Klassenstufe setzte sich Athina Rixer vor Max Schubert (2.) und Mario Schulz (3.) auf Platz eins. In der vierten Klasse gewann Manuel Junghans. Er verwies Justus Sieber und Paul Weinhold auf die Plätze zwei und drei. Damit werden Manuel Junghans und Justus Sieber auch diejenigen Schüler sein, welche die zweite Stufe der Mathematikolympiade am 24.02.2016 in Amtsberg bestreiten und unsere Grundschule dort vertreten. Die anderen Schüler haben nächstes Jahr noch einmal die Chance neu anzugreifen, sei es für die Bürgerschule Wolkenstein oder auf einer weiterführenden Schule. Wir wünschen allen viel Glück dabei!

Paul Kirschen

Do, 07.01.16 2. Zyklus Lernkurse
Wechsel der Kurse
im Januar Wintersportfest
im Januar Elterngespräche zur Bildungsberatung in den Klassen 4
Termine durch die jeweiligen Klassenleiterinnen

Dezember 2015

ab 21.12.2015 bis 02.01.2016 Weihnachtsferien
Fr, 18.12.15 Weihnachten in unserer Schule
1. bis 3. Std. Weihnachtsfeiern in den Klassen
4. Std. Adventssingen in der Aula
danach Unterrichtsschluss

Achtung, Klasse 2! Kein Schwimmen!

Do, 17.12.15 Exkursion der Klasse 4 in die weiterführenden Schulen nach Marieneberg
Mi, 16.12.15 Projekt "Feuer" in der Klasse 4 + Besichtigung der Orgel in der Kirche Wolkenstein
So, 13.12.15
10 bis 18 Uhr
Leuchtender Advent in Kirche und Schloss
Di, 08.12.15 Petterson und Findus
Am 8. Dezember machte sich die gesamte Bürgerschule Wolkenstein mit dem Zug auf den Weg zum Eduart-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz. Alle Kinder hatten sich besonders schick angezogen und achteten darauf, auf dem steilen Weg von der Schule zum Bahnhof nicht in den Schlamm zu fallen. Als wir am Theater angekommen waren und wir unsere Sitzplätze eingenommen hatten, wartete jeder voller Spannung, dass sich der Vorhang für „Petterson und Findus“ endlich hebt. Vom Stück waren die Kinder sehr begeistert und folgten aufmerksam der Geschichte, die auf der Bühne gezeigt wurde. Der Weg zum Bahnhof musste im Laufschritt zurückgelegt werden, denn in der Welt außerhalb der Theaterbühne, auf der alles möglich ist, wartet der Zug nicht.
Unser Ausflug zum Theater war einmal mehr gelungen, wir danken dem Förderverein ganz herzlich für die großzügige Unterstützung.

Cornelia Richter

Mo, 07.12.15
12.35 Uhr
Informatikwettbewerb
Mo, 07.12.15
17 Uhr
Elternratssitzung
Fr, 04.12.15 Adacus zu Besuch in Kl. 1
Am Freitag, dem 04.12.2015, besuchte uns, die Klasse 1 der Bürgerschule in Wolkenstein, ein lustiger Vogel namens Adacus, um uns alles rund um den Verkehr noch einmal ganz genau zu erklären. So wurden wir von ihm mit einem Händeschütteln begrüßt, wobei wir gleich beweisen mussten, ob wir uns auch gut mit Rechts und Links auskennen. Anschließend hörten wir ein Lied und haben verschiedene Situationen im Straßenverkehr anhand von Bildern besprochen. Danach wurde es ganz praktisch. Mithilfe einer nachempfundenen Straße und zwei richtigen Verkehrsampeln mussten wir zeigen, was wir können. Eine Gruppe stellte die Fahrzeuge dar. Die anderen Kinder durften als Fußgänger das richtige Überqueren der Straße üben. Am Ende erhielt jedes Kind eine Urkunde sowie eine Broschüre mit Tipps für die Eltern. Ein Plakat, auf dem alle Kinder mit ihrem Namen unterschrieben und welches nun in unserem Klassenzimmer hängt, soll uns immer an diesen besonderen Schulvormittag erinnern.
Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei der kompetenten Mitarbeiterin des ADAC für ihre Arbeit bedanken.

S. Viertel

November 2015

bis Ende November Elterngespräche Kl. 1 und Elterngespräche bzgl. LRS
- nach individueller Terminabsprache mit den jeweiligen Klassenleitern
Sa, 28.11.15 Programm zum Pyramideanschieben an der Feuerwehr Hilmersdorf
Fr, 27.11.15 Weihnachtsprogramm für die Seniorinnen und Senioren unserer Stadt
Fr, 27.11.15 Kinderradio-Lesenacht der Klasse 3
Die Lesenacht in Klasse 3 ist eine feste Größe im Leben unserer Schule. In diesem Jahr haben wir sie mit der Kinder-Radio-Nacht der ARD zusammengelegt. Am Freitag, dem 27.11.15, drehte sich auf MDR Figaro und in der Klasse 3 alles um Entdeckungen und Erfindungen. Bereits am Dienstag holten wir uns das passende Lesefutter von Frau Liebing aus der Bibliothek ab. Viel Freude bereitete uns der Song zur Radionacht: "Genial! Genial!". Mit Hilfe eines Karaoke-Videos war das Mitsingen kein Problem und schnell hatten alle einen Ohrwurm im Gehörgang.
Um 16 Uhr trafen wir uns alle in der Schule, um in der Aula unsere Betten aufzuschlagen. Und dann begann das Abenteuer:

Athina Rixer meint dazu:
"Unsere Klasse 3 hat eine, wie ich finde, wunderschöne Lesenacht gemacht. Erst waren wir beim Pyramide anschieben, dann aßen wir Stockbrot am Lagerfeuer. Es hat super geschmeckt. Dann haben wir ein Quiz gemacht und sind schließlich ins Bett gegangen. Ich habe sehr gut geschlafen. Am Morgen gab es ein leckeres Frühstück und Kakao. Einfach nur toll!"
Max Schubert gefiel das am besten:
"Mir hat gefallen, dass wir Lagerfeuer gemacht haben und zum Pyramide anschieben Bratwurst gegessen und Kinderpunsch getrunken haben. Wir haben auch schöne Experimente vorbereitet und gezeigt."
Sarah Standau schreibt unter anderem:
"Nachher sind wir rein gegangen und haben kleine Lesespiele gemacht."
Lilly Ann Langer schreibt:
"Ich habe am Freitag in der Schule übernachtet. Mein Papa war auch dabei. Ich habe mit meiner Freundin zusammen ein Experiment vorgeführt. Es hieß "Tanzende Pfefferkörner". Am Lagerfeuer haben wir zusammen Stockbrot und Marshmellows gegessen. Früh hatten wir ein leckeres Frühstück und als ich wieder zu Hause war, hab ich gedacht: ,Warum ist es schon wieder vorbei?'"
Wie man schnell merkt, sind wir nur selten zum Radio hören gekommen. Zum Einschlafen war das Programm wirklich nicht geeignet, so dass wir zum Schluss doch lieber vorgelesen haben.
So ein schönes Erlebnis für alle zu organisieren, bedarf einer Menge Vorbereitung und vieler helfender Hände. Deshalb möchten wir uns ganz besonders bei den Eltern bedanken, die mit in der Schule übernachteten: Frau Jahn, Herr Beckert und Herr Langer. Trotz Müdigkeit fanden die meisten erst spät Schlaf. Es war einfach zu aufregend. Frau Maurer kochte warmen Apfeltee für den Abend und am Morgen überraschten uns Frau Oehme, Frau Gründig und Frau Schönherr mit einem fantastischen Frühstück. Andere Eltern besorgten Preise oder Süßigkeiten. Fast jeder in unserer Klasse hat sich beteiligt. Das war prima.
Vielen Dank dafür

Dany Titze

Fr, 27.11.15 Besuch aus der Partnerschule Gildehaus
Es ist schon zu einer guten Tradition geworden, dass am Freitag vor dem 1. Advent Kolleginnen oder Kollegen aus unserer Partnerschule in Gildehaus bei uns in der Grundschule vorbeischauen. In diesem Jahr begrüßten wir Carin Stader-Deters und den ehemaligen Schulleiter Fritz Niemeyer ganz herzlich. Leider ist die Hofpause immer viel zu kurz zum Plaudern.
Nach der Pause planten wir gemeinsam die Schülerfahrt nach Bad Bentheim. Im April werden 8 Kinder der Klasse 4 mit mir die Reise mit dem Zug in die Partnerstadt antreten. Wir werden in der Partnerschule lernen, unsere Heimat dort vorstellen und wollen natürlich auch die Stadt Bad Bentheim kennenlernen.

Annett Brunner

Fr, 20.11.15 Bundesweiter Vorlesetag
Im vergangenen Jahr beteiligte sich unsere Schule erstmalig am bundesweiten Vorlesetag. Vorleser wie Zuhörer fanden daran viel gefallen. Deshalb wollten wir auch in diesem Jahr an der gemeinsamen Initiative von DIE ZEIT, Stitung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung teilnehmen. Schnell fanden wir engagierte Vorlesepaten: Muttis, Vatis und Omas unserer Schüler.
Sie gehörten damit zu den über 110 000 Vorlesern in Deutschland, die sich für ca. 2 Millionen Kindern an diesem Freitag Zeit nahmen zum Vorlesen.

Ein herzliches Dankeschön für
Herrn Schmied von der Klasse 1
Frau Schwarz von der Klasse 2a
Frau Görner von der Klasse 2b
Frau Weber von der Klasse 3 und
Herrn Uhlig von der Klasse 4.

Dieser Vorlesetag soll zu einer Tradition an unserer Schule werden. Auch nächstes Jahr werden wir für den dritten Freitag im November wieder Vorlesepaten suchen. Vielleicht haben gerade Sie Freude daran. Wir laden alle schon heute herzlich dazu ein. Dany Titze

Di, 17.11.15 Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung der Klassen 1 und 2
Die Schüler der betreffenden Klassen bringen bitte ihren Vorsorgepass mit.
Mo, 16.11.15 Vorrunde "Risiko raus" in Lengefeld
Am 16.11.2015 nahm unsere Bürgerschule mit 12 SchülerInnen der Klassen 2 bis 4 am Wettkampf „Risiko Raus“ in Lengefeld teil. Dabei traten die Kinder in verschiedenen Staffelwettbewerben gegen Vertreter vier anderer Grundschulen an. Der Sieger qualifizierte sich für die nächste Runde in Annaberg.
In den einzelnen Wettbewerben mussten die Kinder nicht nur ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen, sondern vielmehr war auch Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit gefragt. So mussten sie z.B. beim Wettbewerb „Skeleton“ schnellstmöglich einen Hindernisparcours mit dem Rollbrett absolvieren. Weitere Durchgänge waren Hürdenlauf, Speedstacking, Handball, Robbenrennen, Olympische Ringe, Fußball, Fechten, Pokal und Mutprobe.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten und dem resultierenden letzten Platz in der Anfangsstaffel steigerten sich die Kinder und die ersten vorderen Platzierungen konnten erreicht werden. Es gab im Verlauf lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Grundschulen aus Kühnhaide und Pobershau. Leider ließ nach der Pause etwas die Konzentration nach, so dass in zwei Läufen nur jeweils ein Punkt erzielt werden konnte. Dadurch fehlten in der Gesamtwertung wichtige Punkte um vielleicht als Sieger den Wettbewerb zu beenden. Die Kinder erreichten einen guten 3. Platz (1 Punkt fehlte zum 2. Platz). Ein großes Lob gilt ihnen für ihren Einsatz und Ehrgeiz.

Matthias Wittig

Fr, 13.11.15 Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung der Klassen 3 und 4
Die Schüler der betreffenden Klassen bringen bitte ihren Vorsorgepass mit.
Sa, 07.11.15 Altpapiersammlung des Schulfördervereins
Ein halbes Jahr ist schon wieder verstrichen und am Samstag, dem 07.11.15, war es erneut soweit. Die Herbstaltpapiersammlung der Grundschule Wolkenstein stand auf dem Terminkalender und der Schulförderverein Wolkenstein e.V. kann zum wiederholten Male einfach nur ein Riesendankeschön aussprechen. Warteschlangen bis zu 1 Stunde wurden geduldig ertragen. Am Ende konnte sich unser Ergebnis von über 17 Tonnen sehen lassen. Das spricht davon, dass unsere Schüler und Eltern sehr motiviert sind und sich verantwortlich fühlen, mit ihrem Engagement die Schule zu unterstützen. Letzten Endes kommt die Einnahme auch allen Kindern zu Gute. Ganz real beim nächsten Theaterbesuch im Dezember. Mit einem Teil des Gewinns aus der Altpapiersammlung kann der Förderverein den Eintritt der Veranstaltung vollständig finanzieren.

Wem sollten wir danken?

Auf jeden Fall geht ein großes Dankeschön an die ca. 20 Helfer, die 4 Stunden lang über 17000 kg von verschiedensten Gefährten auf die Waage und später mit einer langen Kette in den Container transportiert haben. Diese 17 t "spürt" man auch einige Tage später noch. Danke auch an Familie Kati und Tim Hofmann, die wieder ganz spontan zur Stelle waren und an all die Kinder, Eltern, Großeltern und Nachbarn, an Bürgermeister Wolfram Liebing und an Frau Schulz, die all ihre Papierreserven zu diesem Ergebnis zusammentrugen.

Romy Pautz vom Schulförderverein Wolkenstein e.V.

Sa, 07.11.15 Minihandball-Spielfest in Marienberg Teil 1
Hurra - 1. Platz!
Do, 05.11.15
17.00 Uhr
Anregung statt Aufregung - die neuen Medien
Offener Elternabend für alle Interessierten.
Di, 03.11.15 Mittelaterprojekt der Klasse 4 im Schloss Wolkenstein
Wir besuchten am 03.11.2015 das Schloss. Als erstes hatten wir eine Führung mit Frau Liebing. Sie zeigte uns den Stadtkern von Wolkenstein als kleines Modell. Eine Ecke, die wie eine alte Schusterei eingerichtet war, durften wir auch sehen. Später gingen wir in die alte Schatzkammer. Kurz danach zeigte Frau Liebing uns das alte Schlafgemach auf dem Dachboden. Anschließend begann das Programm mit Donner und Doria. Wir machten als erstes ein mittelalterliches Memory. Dann spielten die beiden Musik mit Dudelsack und Pauke und zeigten uns dabei Tanzschritte.
Wir bedanken uns bei Frau Liebing und Donner und Doria für das Programm.
Hanna Petzold und Salome Uhlig, Klasse 4

Die Klasse 4 besuchte am 3.11.2015 das Schloss Wolkenstein mit Frau Gründig und Herrn Kirschen. Frau Liebing zeigte uns das Schloss genauer mit den vielen kleinen Zimmern, den verschiedenen Ausstellungsstücken und auch dem Modell, wie Wolkenstein früher aussah. Anschließend erlebten wir viel Mittelalterspaß mit Donner und Doria. Sie spielten Dudelsack und Trommel. Bei verschiedenen Mittelalterspielen haben sie uns viel Spaß bereitet, besonders gefallen hat uns das Memory. Es war eine sehr schöne Abwechslung zum Schulalltag.
Für die Führung im Schloss und die Unterhaltung möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Liebing und Donner und Doria bedanken.
Sarah Bruchhold, Klasse 4

Oktober 2015

Mi, 28.10.15 Viele Hände - schnelles Ende - Arbeitseinsatz
Am 28.10.2015 fand von 16.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit im Schulgarten und auf dem Schulhof unserer Grundschule ein Arbeitseinsatz statt.
Mit der Muskelkraft der Muttis von Lilly Nebenthal (Kl.4), Luna Wolf (Kl.4) und Nick-Luca Braun (Kl.2a) wurde umgegraben und der, von unserem Hausmeister gesponserte, wohl riechende und nährstoffreiche Mist eingearbeitet. Luna und Lilly bereiteten in der Zwischenzeit unser Staudenbeet auf die kalte Jahreszeit vor.
Matthias Wittig schaufelte mit Hilfe des Vatis von Lena Schaarschmidt (Kl.2a) und einem kleinen Bagger, die Löcher für die Halterung der geplanten Slackline auf dem Schulhof aus.
Dank der fleißigen Helfer können wir auch im kommenden Jahr bestimmt wieder auf eine reiche Ernte hoffen und Spaß mit unserer neuen Spielmöglichkeit haben.

Andrea Drechsel

ab 12.10.2015 bis 24.10.2015 Herbstferien
Do, 08.10.15 Sächsischer Schulsporttag
Da Petrus leider nicht mitspielte, mussten wir mit den verschiedenen Bewegungsangeboten ins Schulhaus ausweichen. Die Kinder wurden in klassenübergreifende Gruppen eingeteilt und absolvierten sieben Stationen. Dazu zählten: Yoga, Massage, Fußgymnastik, Ballonkorbball, Schwungtuch, Pedalo und Stuhlgymnastik.
Im Anschluss traten die Mädchen und Jungen der Klassen 3 und 4 im Zweifelderball gegeneinander an. Obwohl die eine oder andere Träne getrocknet werden musste, sahen die Lehrer doch sehr spannende Spiele zwischen den „Großen“ und den „Fast-Großen“. Verlieren will eben auch gelernt sein.

Matthias Wittig

Di, 06.10.15 Erzgebirgsfinale im Crosslauf in Gelobtland
Sieben Kinder unserer Bürgerschule starteten beim Erzgebirgsfinale im Crosslauf in Gelobtland am 06.10.2015. Die Schüler hatten sich im Sportunterricht als Beste ihres Jahrgangs für diesen Endlauf qualifiziert, bei dem zahlreiche Grundschulen aus dem Erzgebirgskreis vertreten waren. Somit war doch der eine oder andere professionelle Athlet am Start.
Im Wettkampf musste jeder unserer Schüler eine Distanz von 600 m überwinden. Die leichten Regenfälle am Wettkampftag hatten die Strecke zu einem anspruchsvollen Parcours werden lassen und forderten den Kindern viel Geschick, Ausdauer und Kraft ab. Alle Starter unserer Schule konnten sich im Mittelfeld platzieren. Auch wenn es nicht zur gewünschten Medaille gereicht hat, hat jeder sein Bestes gegeben und kann stolz auf das Erreichte sein.
Ein besonderer Dank gilt den Eltern für den Transfer der Kinder.

M. Wittig

Sa, 03.10.15
10 bis 13 Uhr
Tag der offenen Tür
Trotz des Tages der Deutschen Einheit öffnete die Bürgerschule Wolkenstein am 3. Oktober diesen Jahres ihre Tore und feierte den Tag der offenen Tür. Die Schüler stellten auch ihre mühevoll gestalteten Länderkisten und Arbeiten aus dem Kunstunterricht zur Schau. Der reiche Ertrag des Schulgartens wurde zum Verkauf angeboten, es wurde geschaut, gebastelt, geschminkt, experimentiert und das reiche Bewegungsangebot ausprobiert. Für Jung und Alt gab es viel zu sehen und zu tun. Einige Schüler der Klasse 4 boten interessierten Besuchern eine Schulführung an. Sogar die Freiwillige Feuerwehr war mit von der Partie und stellte ihre Arbeit vor. Das „Zirkusprojekt“ aus dem letzten Sommer bekam einen eigenen Ausstellungsraum. Gezeigt wurden dort die Fotos von harter Arbeit und glitzernden Kostümen und die großen Plakate, auf welchen sich die Kinder die bunte Zirkuswelt mit Fantasie und Stiften erschlossen hatten. Auch für das leibliche Wohl war an diesem Tag natürlich mit Kuchen, Würstchen und Getränken gesorgt. Wir danken ganz herzlich unserem Schulförderverein für seine Hilfe und den Mamas und Papas, die aktiv und fleißig bei allen möglichen Aufgaben mit angepackt haben. Ohne ihre Hilfe könnte so ein Tag nicht auf die Beine gestellt werden!
Unser herzlicher Dank gilt auch der Familie Hofmann für ihre großzügige Saftspende von der Firma Sachsenland Fruchtquell GmbH aus Wolkenstein.
Wir haben uns gefreut, auch dieses Jahr wieder im Zuge der Bildungsmesse die Oberschulen Heinrich-von-Trebra und Großrückerswalde sowie die Gymnasien Zschopau und Marienberg in unseren Räumen begrüßen zu können. Sie stellten sich als weiterführende Schulen der Region vor und standen Rede und Antwort in Bezug auf ihre Arbeit.
Alles in Allem war unser Tag der offenen Tür ein sonniger und gelungener Tag.

Cornelia Richter

im Oktober Elterngespräche zur Integration
Die betreffenden Eltern erhalten eine Einladung.

September 2015

Di, 29.09.15
14.00 bis 16.00 Uhr
Vorschultest
Fr, 25.09.15 Überreichung des Zertifikats "Bewegte Schule" in Meißen
Nachdem die Bürgerschule Wolkenstein im Schuljahr 2009/2010 die erste Zertifizierungsphase zur Bewegten Schule erfolgreich absolviert hatte, nahm diese im vergangenen Schuljahr wiederum am o. g. Verfahren (Phase 2) teil. Das Konzept basiert auf der Kombination von Bewegung und Lernen. Weiterhin werden den SchülerInnen verschiedene Bewegungsangebote im inner- und außerschulischen Bereich geschaffen. In der jetzigen Zertifizierungsphase haben wir uns das Ziel gesetzt, die bereits laufenden Prozesse zu optimieren bzw. neue Ideen zu genanntem Thema zu verwirklichen. So konnte z.B. die Bewegungskiste in jedes Klassenzimmer integriert werden. Weiterhin gibt es das Angebot des Spieles der Woche. Nicht alle Maßnahmen können in diesem Rahmen genannt werden. Ich möchte besonders auf das Angebot der Lernkurse verweisen, das von unseren SchülerInnen und Eltern sehr gut angenommen wird.
Die Lehrer und Eltern, aber vor allem die Kinder haben die Prozesse bestimmt. Eine Evaluation erfolgte durch die SchülerInnen aller Klassen und die Lehrkräfte.
Abschließend wurde der Projektbericht an Frau Prof. Dr. Müller (Universität Leipzig) übergeben.
Am 25.09.2015 erhielt die Bürgerschule Wolkenstein in Meißen neben 16 weiteren sächsischen Schulen das Zertifikat „Bewegte Schule“. Bedanken möchte ich mich bei allen, die uns auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben.

M. Wittig

Do, 24.09.15
19.00 Uhr
Zusammenkunft des Elternrates und Wahl der Schulkonferenz
Mo, 21.09.15
ab 8.30 Uhr
Busschule für die Klasse 1
Am Montag, den 21.09.2015 war es wieder soweit. Unsere Schulanfänger durften sich in den ersten drei Schulstunden ausgiebig mit dem Thema Verkehrserziehung beschäftigen. Dabei ging es vor allem um das richtige Verhalten am und im Bus. Hierzu kam extra ein Sonderfahrzeug mit zwei Mitarbeitern der RVE/VMS auf den Wolkensteiner Markt, um die Erstklässler eine Stunde lang in der Busschule zu unterrichten. Wir lernten unter anderem, wie gefährlich es sein kann, wenn man an der Haltestelle nicht gut aufpasst oder sich im Bus falsch verhält. Das eindrucksvollste Erlebnis war dabei wohl die Gefahrenbremsung, bei der deutlich werden sollte, wie wichtig es ist, sich richtig hinzusetzen und festzuhalten. Als die zwei Kegel, die ein Kind auf dem hintersten Mittelplatz darstellen sollten, dabei durch den halben Bus flogen, waren viele erstaunte Kinderaugen zu beobachten. Außerdem erkundeten wir anschließend den Schulweg und übten das richtige Überqueren der Straße. Alles in allem war es ein gelungener Tag rund um das Thema Verkehr.
Wir möchten uns in diesem Sinne recht herzlich für das Engagement des RVE/VMS und die kleinen Präsente für unsere Schulanfänger bedanken. Außerdem erhielten die Schüler Warnwesten vom ADAC, die für eine gute Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit sorgen sollen.

S. Viertel

Do, 17.09.15 1. Zyklus Lernkurse
Do, 10.09.15
19.00 Uhr
Elternabend für Eltern der Vorschüler
07.09. bis 18.09. Klassenelternabende
Den genauen Termin erfahren Sie durch Ihre/n Elternsprecher/in bzw. durch Klasseleiter/in.

August 2015

Mo, 31.08.15
ab 8.00 Uhr
Fotograf für die Klassen 1
Macht euch schick für den Fotografen. Wer möchte darf auch seine Zuckertüte mitbringen.
Fr, 28.08.15 Wandertag für die Klassen 1, 3 und 4
Für die Klassen 2 1. bis 4. Std. Unterricht mit dem Klassenleiter und gemeinsamer Schwimmunterricht.
Do, 27.08.15
10.30 Uhr
"Lernen ist (k)ein Kinderspiel" musikalisches Programm von und mit Dirk Preusse
Di, 25.08.15
8.00-11.00 Uhr 17.00-19.00 Uhr
Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2016/17
Kinder, die bis zum 30. Juni 2016 das sechste Lebensjahr vollenden, sind schulpflichtig und müssen laut Schulgesetz im Wohnort angemeldet werden.
Diese Aufgabe muss von beiden Eltern gemeinsam wahrgenommen werden, sofern sie das gemeinsame Sorgerecht haben. Ist einer der Partner verhindert, muss eine Vollmacht und eine Ausweiskopie des Abwesenden vorgelegt werden. Besteht kein gemeinsames Sorgerecht, so ist auch dies mit einem Nachweis zu belegen.
Außerdem wird eine (unbeglaubigte) Kopie der Geburtsurkunde benötigt.
Folgender Termin steht zur Anmeldung in der Bürgerschule Wolkenstein – Grundschule zur Verfügung:
Dienstag, 25.08.2015 8.00 Uhr – 11.00 Uhr und 17.00 Uhr – 19.00 Uhr

Kinder, die das sechste Lebensjahr bis zum 30. September 2016 vollenden, können ebenfalls angemeldet werden. Sollten Sie an diesem Tag verhindert sein, vereinbaren Sie bitte individuell einen Termin mit uns.

Bitte merken Sie sich auch schon folgenden Termin vor:
10.09.2015, 19 Uhr, Elternabend für die Vorschulklasse in der Grundschule Wolkenstein

24.08. bis 28.08.
tägl. 1. bis 4. Std.
Projekt "Lernen lernen" - Sonderplan
Alles Wichtige zum 1. Schultag erfährst du auf der Startseite unserer Homepage. In dieser Woche findet der Unterricht von der 1. bis 4. Std. meist beim Klassenleiter statt.
Am Donnerstag besucht uns Dirk Preusse mit seinem musikalischen Programm: "Lernen ist (k)ein Kinderspiel".
Am Freitag haben die Klassen 1, 3 und 4 Wandertag. Die Klassen 2 werden zum Schwimmunterricht gehen.
Sa, 22.08.15
10.00 Uhr
Feierliche Einschulung der Schulanfänger in der Aula
Fr, 21.08.15 Das Lehrerteam 2015/16


nach oben   Seite drucken
zurück